Dein Hof – eine Solawi Nähe Dresden

Die Solidarische Landwirtschaft ist ein Konzept, bei dem die Lebensmittel eines Hofes nicht mehr über den Markt vertrieben werden. Stattdessen entsteht ein eigener kleiner Wirtschaftskreislauf: die Verbraucher*innen finanzieren ihren Betrieb und erhalten dafür einen Ernteanteil. Hier stellt sich dein Hof aus Radebeul vor. In dieser Solawi sind 450 Menschen solidarisch …

Die Foodsharing-Bewegung

Foodsharing ist eine Umwelt- und bildungspolitische Bewegung, die sich gegen den achtlosen Umgang mit Lebensmitteln und für ein nachhaltiges Ernährungssystem einsetzt. Die vom Engagement tausender Freiwilliger getragene Initiative, ist zu einer internationalen Bewegung herangewachsen. Mittels einer foodsharing-Plattform kann jede*r vor Ort aktiv werden: Über Essenskörbe sowie hunderte öffentliche Regale und …

Der Umsonstladen in Leiden – Niederlande

„Brauche ich das?“ anstatt „Wie viel kostet das?“ Ein Umsonstladen ist ähnlich wie ein Second-Hand-Shop, funktioniert aber ohne Geld und Tauschlogik. Er richtet sich gegen Überkonsum und für eine gerechte Verteilung von Wohlstand. Der Umsonstladen in Leiden ist der älteste seiner Art in den Niederlanden. Er ist Teil eines Kultur- …

Repair-Cafés: Reparieren statt wegwerfen

In Europa werfen wir Unmengen weg. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten. Reparatur ist eine Kulturtechnik, die in den Konsumgesellschaften derzeit wiederentdeckt wird – und zwar als kollektive Praxis in öffentlich zugänglichen Räumen, in Repair-Cafés! Fast überall …

Containern

Containern oder auch Dumpster Diving (Mülltauchen) meint die Mitnahme von noch guten, aber weggeworfenen Lebensmitteln, meist aus Containern vor Supermärkten. Die Ausgangslage: Etliche Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr über den gesamten Globus transportiert, nur um in den Mülltonnen von Supermärkten des globalen Nordens zu landen. Insgesamt 12 Millionen Tonnen, noch …