Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

Im Verein Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. haben sich Erzeuger*innen und Verbraucher*innen zusammengeschlossen, um sich über die Idee der gemeinschaftsgetragenen Landwirtschaft in Deutschland auszutauschen und diese in der Praxis voranzubringen.  Als Dachorganisation ist der Mitgliederverein die Plattform in Deutschland, die Wissen und Kompetenzen bündelt, den Mitgliedern und der Allgemeinheit Praxisinformationen zur …

Hochschule für Gesellschaftsgestaltung – Ökonomie mal anders studieren

An der Hochschule für Gesellschaftsgestaltung (HfGG) können Menschen Ökonomie “anders” studieren. Im Fokus steht dabei nicht nur die Ausbildung von Menschen auf Basis alternativer Bildungskonzepte, sondern auch die Förderung einer solidarischen, gerechten und lebensdienlichen Wirtschaft und Gesellschaft. Die gesellschaftliche Transformation ist kein Wunschdenken, sondern eine nüchterne Feststellung – es gilt …

Eine Mitmach-Region, der Saale-Holzland-Kreis

Unsere Vision: In der Mitmach-Region Saale-Holzland-Kreis (MMR SHK) ist es jedem Menschen möglich, sich mit seiner Persönlichkeit in die Gestaltung seiner Lebenswelt einzubringen. Aus der Verbundenheit mit dem eigenen Umfeld heraus entdecken die Menschen allgemeine Bedarfe und Sorgenbereiche bei sich vor Ort, schließen sich zusammen, entwickeln in Selbstorganisation gemeinsame Ideen …

Das Ackersyndikat – Landwirtschaft solidarisch machen!

Der Ackersyndikat e.V. bildet einen bundesweiten Solidarverbund von selbstorganisierten Höfen. Der Anspruch besteht darin, dass landwirtschaftliche Flächen stets den Menschen gehören, die sie ökologisch und verantwortlich nutzen und bewirtschaften. Statt in Privateigentum liegt der Boden in unverkäuflichem Gemeinschaftsbesitz. Quelle: Ackersyndikat e.V.   Was sind Vision und Ziel des Ackersyndikats? Das …

Die Foodsharing-Bewegung

Foodsharing ist eine Umwelt- und bildungspolitische Bewegung, die sich gegen den achtlosen Umgang mit Lebensmitteln und für ein nachhaltiges Ernährungssystem einsetzt. Die vom Engagement tausender Freiwilliger getragene Initiative, ist zu einer internationalen Bewegung herangewachsen. Mittels einer foodsharing-Plattform kann jede*r vor Ort aktiv werden: Über Essenskörbe sowie hunderte öffentliche Regale und …

Do-Foss: Dortmunder Initiative für Freie Software

Do-FOSS ist eine erfolgreiche Initiative für Freie und Open-Source-Software, in der Dortmunder Stadtverwaltung. Do-FOSS ist davon überzeugt, dass Freie Software besser geeignet ist um Transparenz, Vertrauen, Wettbewerb (um die besten Ideen), Synergieeffekte und Selbstbestimmung zu gewährleisten. Auch erleichtert geteiltes Wissen die Lösung von gesellschaftlichen Krisen.    Interview mit Christian Nähle …

Die Webseite: Wir wie WIRtschaft

Die WIRtschaft ist eine kleine Initiative, die sich für eine sozial und ökologisch gerechte WIRtschaft einsetzt. Durch die Analogie zum Kochen bricht das Konzept mit dem scheinbar abstrakten und unnahbaren Charakter der „Wirtschaft“ – alle können mitgestalten, mitkochen! Auf der Webseite wir-tschaft.jetzt werden alle eingeladen eigene Inspirationen zu teilen, oder …

OpenSourceSeeds: Saatgut als Gemeingut schützen

OpenSourceSeeds will Saatgut wieder zu einem Gemeingut für alle Menschen machen. Momentan wird Saatgut zunehmend privatisiert und von wenigen großen Konzerne kontrolliert. Das führt unter anderem dazu, dass Sortenvielfalt verloren geht, wodurch die Landwirtschaft ihre Anpassungsfähigkeit verliert. OpenSourceSeeds möchte dem etwas entgegensetzen und hat dafür eine Lizenz entwickelt, um Saatgut …

Buurtzorg: Menschlichkeit vor Bürokratie in der Pflege!

Die niederländische Pflegeorganisation Buurtzorg hat erfolgreich ein nicht-hierarchisches und von Pflegekräften geleitetes Modell für ganzheitliche häusliche Pflege etabliert. Das Buurtzorg-Modell wird sogar über die Niederlande hinaus umgesetzt. Die Teams sind selbstverwaltet und hierarchiefrei. Sie legen den Fokus auf die Qualität der Pflege, den Aufbau vertrauensvoller Beziehungen und die Zusammenarbeit mit …

Das Mietshäuser Syndikat – Häuser denen die drin wohnen!

Das Mietshäuser Syndikat ist ein fester Verbund autonomer, selbstorganisierter Hausprojekte und solcher, die es noch werden wollen. Gemeinsam schaffen sie eine solidarische und gemeinwohlorientierte Wohnform, indem sie sich gegen die Verwertungslogik des Immobilienmarktes stellen. Mit dem Konzept des Mietshäuser Syndikats werden die Häuser entprivatisiert und in Gemeineigentum umgewandelt, wodurch langfristig …